Der dritte Quadrant

Der dritte Quadrant besteht archetypisch aus den Prinzipien

1. Zeichen = kardinal = Waage – > Element Luft

2. Zeichen = fix = Skorpion –> Element Wasser

3. Zeichen = veränderlich = Schütze –> Element Feuer

(Das Element Erde fehlt im 3. Quadranten)

 

Den dritten Quadranten nennt man auch den Quadranten des Geistes, der Ideen.

 

1 – Das kardinale Zeichen Waage (Luft) begegnet zum ersten Mal einem «Du», einem Gegenüber (das 7. Zeichen liegt dem 1. Zeichen genau gegenüber). Auch hier in der Luft tauscht man sich aus, aber es geht um neue Ideen, andere Konzepte, und auch das Kennenlernen von einem Partner.

2 – Das fixe Zeichen Skorpion (Wasser) greift dann eine dieser Ideen auf und schwört sich verbindlich darauf ein. Und zwar bis ins Extrem, bis etwas wirklich tot ist. Erst dann kann der Skorpion loslassen, und dieser Sterbeprozess ist nötig, damit aus der toten, vermoderten Erde im Frühling wieder Neues wachsen kann.

3 – Das labile Zeichen Schütze (Feuer) erhebt sich aus dieser Metamorphose und beginnt, sich mit höheren Gedanken zu beschäftigen, wird spirituell, philosophisch, sucht den Sinn dahinter.

Alle Zeichen des 3. Quadranten beschäftigen sich also mit Ideen, Gedanken, und geistigen Dingen.

 

Mehr zu den einzelnen Tierkreiszeichen finden Sie auf den entsprechenden Seiten.